2 Kommentare

  1. Beim Schubertkonzert

    Wenn Schubert ruft, sind alle da.
    Die Pfeifen stehen stramm im Strumpf.
    Noch räuspert man im Raum sich dumpf
    und nestelt an der Kamera.

    Dort oben, hoch im Orgelsumpf
    erhofft man Glanz und Gloria.
    Die Sänger denken „Trallala!“
    die Sängerinnen denken „Umpf!“

    Die Kirche ist recht gut gefüllt.
    Gleich gilt es: Schubert, ungekürzt!
    Dann wird, was lang geprobt, enthüllt.

    Die Lippen sind schon warmgeschürzt.
    Zum Test der Basso Löwe: brüllt!
    Vor Angst Sopran 2 Taube: stürzt!

  2. Die Bildgestaltung, sprich Komposition ähnelt den Anordnungen bei meinen „Erzähltafeln“. Nur dass ich mit zu viel Farbe alles verhaue, während Du hier schön konzentriert vorgehst. Und der venezianische Löwe oder das Emblem des Evangelisten Markus kommt sowieso gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.