Überwintern

Auf dem Rückweg von einem Kundentermin kam ich an einem der ältesten italienischen Restaurants der Stadt vorbei. Den Vorgarten zierte schon so ziemlich alles: eine gepflasterte Terasse, ein aus Styropor nachgebauter Fontana die Trevi (in nahezu 100% Abbildungsgröße), ein begrünter kleiner Park … Momentan befindet sich vor der Gebäudefront eine aufgeständerte, etwa brusthohe Holzterasse, auf der im Winter die Stühle und Tische .. nun ja: überwintern. Ich hab’s fotografiert – und unsere Auszubildende hat sich gewundert, dass ich so oft eine Kamera dabei habe.

Ein Kommentar

  1. Lieber Panne,
    schön, wie Du die blaue Kulisse mit den aufgemalten Säulen und den an die Wand gepressten Laternen in den Goldenen Schnitt gefasst hast.

Schreibe einen Kommentar zu Christoph Gremmer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.